Hier wachsen Ideen Unsere Partner Anfahrt
Dein Bellandris Blog Tipps & Tricks

Rasenpflege: Alles im grünen Bereich!

Eigentlich sieht der Garten schon wieder ganz gut aus: Die Beete sind gepflegt, Sträucher, Bäume und Blumen blühen, die Terrasse ist geschrubbt. Wäre da nicht der Rasen... Nach dem Winter zeigen sich einige Kahlstellen, braune Flecken sieht man auch und vom Moos wollen wir gar nicht sprechen. Zeit, für eine kleine Kur, die die Grünfläche im Handumdrehen wieder auf Vordermann bringt.

Schritt 1: Boden vorbereiten

Viel Moos im Rasen deutet häufig darauf hin, dass der Boden zu sauer ist. Eindeutig kann man den pH-Wert mit einer Bodenprobe feststellen. In den meisten Fällen ist es ratsam, den Boden zunächst aufzulockern und den unerwünschten Wuchs zu entfernen. Das geht am besten mit einem elektrischen Vertikutierer oder – deutlich kraftaufwendiger – mit einer Harke. Anschließend sorgt eine gleichmäßig ausgebrachte Portion Rasenkalk dafür, dass der optimale Säuregehalt des Bodens wiederhergestellt wird. 

Schritt 2: Richtig düngen

Um das Gräserwachstum im Frühjahr anzuregen, benötigt der Rasen nach dem Kalken einen stickstoffbetonten Dünger. Der CUXIN DCM Mikrorasen-Dünger bietet die ideale Starthilfe für einen gesunden, grünen Rasen und beseitigt mit seinem hohen Anteil an Mikroorganismen auch die letzten Moos- und Filzreste.

Tipp: Je nach Moosbefall macht der CUXIN DCM Mikrorasen-Dünger das vorherige Vertikutieren sogar ganz überflüssig. Einfach ausprobieren!

Als biologische Alternative eignet sich der 100 % organische CUXIN DCM Rasen-Naturdünger – besonders wenn die Grünfläche von Kindern und Haustieren zum Spielen genutzt wird.

Schritt 3: Eventuelle Lücken schließen

Sollten nach diesem Energiekick noch größere Kahlstellen sichtbar sein, können diese mit spezieller Rasen-Nachsaat geschlossen werden. Eine Ausbringung der Rasensamen ist dabei je nach Größe der zu schließenden Lücken per Hand oder mit dem Streuwagen möglich. Wichtig ist in beiden Fällen, die Stellen nach der Aussaat intensiv zu wässern. So keimt das Saatgut sehr schnell und sorgt schon nach kurzer Zeit für eine perfekte Rasenoptik.

Diese Webseite verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Datenschutz
OK